für Grafik-Design

Sachverständige orientieren sich an diesen Richtlinien. Der Stundensatz von Grafik-Designern liegt zwischen 80 und 120 Euro. Junge Designer arbeiten auch unter diesen Tarifen. Gemeinsam haben der Fachverband Werbung & Marktkommunikation in der Wirtschaftskammer Österreich und der freie Berufsverband der Grafik-Designer, Illustratoren und Produkt-Designer Design Austria ein Standardwerk für die Honorarberechnung von Grafikleistungen herausgegeben.

Die darin angegebenen Werte werden  vor Gericht als in Österreich branchenübliche Tarife anerkannt. Die Honorarrichtlinien – aus denen Sie auf den folgenden Seiten einige (vereinfachte) Auszuüge finden wurden auf der Grundlage von Honorarerhebungenbei gewerblichen Grafik-Designern und Werbeagenturen in ganz Österreich errechnet.
AlsKalkulationsgrundlage diente ein Satz von 100 Euro pro Leistungsstunde des Designers bzw. Studios. Der Normalstundensatz für gewerbliche Grafik-Designer liegt zwischen 80 und 120 Euro. Die Honorare besonders qualifizierter, namhafter Gestalter können fallweise über diesen Durchschnittswerten liegen.

Gestalter mit weniger als fünf Jahren Berufserfahrung und Studenten arbeiten oft unter diesen Richtlinien, wenn Sie noch nicht über entsprechende Qualifikation oder namhafte Referenzen verfügen.

Bei karitativen Themen,kulturellen Aufgaben und „Social Advertising“ sind entsprechende Abschläge zu vereinbaren.